In der Eckertstraße 3A-5A bzw. Petersburger Straße 72D, E in Berlin-Friedrichshain entstanden zwei Neubauten mit insgesamt 92 Wohneinheiten. Die Außenanlagen umfassen die Neugestaltung des gesamten Hofraumes zwischen Bestandsgebäuden und Neubauten. Dazu zählen die Wegeerschließung der Wohnhäuser, Müll- und Feuerwehrzufahrten, die Mietergärten mit Zuwegung zu den Häusern, Müllstellplätze, ein begrünter Hofanger mit Sitzgelegenheiten und Spielplätzen, begrünte Vorgärten und die extensive Dachbegrünung sowie die Errichtung von 190 Fahrradstellplätzen.

    Patchwork –Living:

    Der „Hofanger“ wird als zentraler, kleinteiliger Gemeinschaftsfreiraum von einer Mischverkehrsfläche gerahmt, die neben der umlaufenden Wegeerschließung auch als Umfahrung und Aufstellfläche für Feuerwehr- und Müllfahrzeuge dient.

    Der Hofbereich wird, auf Basis des wertvollen Altbaumbestandes, weitestgehend begrünt, der „Hofanger“ bildet dabei ein Patchwork aus Sandspiel-, Tartan- und kleinen Asphaltflächen, Rasenflächen, Blühstauden, Sitz- und Liegeelementen. Hier kann sowohl vielfältig in allen Altersklassen gespielt, als auch in Ruhe entspannt werden.

    Südlich des Hofangers setzt sich das Patchwork fort und bietet weitere Flächen für Spiel und Entspannung. Dort befindet sich neben einem Mini-Streetballfeld auch eine zusätzliche Sandspielfläche mit einer Kletter-Rutsch-Kombination für Kleinkinder und ein Balancierparcours.

    Das Patchwork verstärkt die Idee des Hofangers – historisch gesehen eine von allen Mitgliedern einer Gemeinde nutzbare Fläche. Durch die Vielfalt der Nutzungen des zentralen Hofes wird der Gemeinschaftsgedanke der Wohnanlage gefördert.

    Die Gestaltung des zentralen Hofes erlaubt die Erhaltung fast aller Bestandsbäume, die somit ein ausgewachsenes vegetatives Grundgerüst bilden. Zwei schmale Wege erschließen den Hofraum ergänzend von West- in Ostrichtung.

     

     

    Fläche

    6.168 m2

    Auftraggeber

    WBF Wohnungsbaugesellschaft Friedrichshain mbH, Berlin

    Architektur

    thoma architekten, Berlin

    Planung und Realisierung

    2015-2019